Night of Music – Abschlussfeier der 10ten Realschulklassen der Pestalozzi-Schule Pfedelbach

Die Abschlussfeier der 10. Klassen der Realschule der Pestalozzi-Schule Pfedelbach fand am Montag, den 27.7.2020 in der Nobelgusch statt.

Zur Begrüßung und um für alle Anwesenden die Zeit bis zum offiziellen Beginn kurzweilig zu gestalten, gab es eine interessante Diashow. Mit dem Einzug der beiden Abschlussklassen und einer gelungenen Begrüßungschoreografie startete die Abschlussfeier. Kelly Steinwedel und Maxima Stang, die beiden Moderatorinnen des Abends, begrüßten gekonnt und charmant das Publikum und führten durch die Veranstaltung.

Die ersten Grußworte und Glückwünsche sendete der Bürgermeister der Gemeinde Pfedelbach, Herr Kunkel, über eine Videobotschaft. Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Martin richtete herzliche Worte an die Absolventinnen und Absolventen und lockerte ihre Rede mit einer kleinen Videosequenz auf.

Danach unterhielten Madeleine Jakob an der Violine und Luise Wittliff am Flügel mit dem gefühlvoll präsentierten Musikstück „Shallow“ die Gäste.

Im Anschluss daran folgte die sehr ansprechende Rede von Schulleiterin Frau Müller, in der sie unter anderem ihre Wünsche an die Absolventinnen und Absolventen weitergab. Gleichfalls hob Frau Müller hervor, dass die beiden Abschlussklassen einen bemerkenswerten Notendurchschnitt von 2,3 erreicht haben. Im anschließenden Programmpunkt waren die Klassen- und Tandemlehrerinnen und -lehrer gefragt, die Quizfragen zu den Schülerinnen und Schülern richtig zu beantworten.

Der Höhepunkt des Abends war die Zeugnisübergabe, die in Zeiten von Social Distancing in Fünfergruppen überreicht wurden. Die beste Schülerin Xenia Swienty schloss mit einem beachtlichen Schnitt von 1,1 die Realschule ab. Zudem gab es unter den 38 Absolventen und Absolventinnen 9 Schülerinnen und Schüler mit einem Preis und 15 mit einer Belobigung.

Eine gelungene und sehr unterhaltsame Lehrerparodie, aufgeführt von den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen, gab einen kleinen Einblick in das Unterrichtsgeschehen der letzten beiden Jahre.

Es folgte die Übergabe der Sonderpreise. Dabei erhielt Xenia Swienty nicht nur den NWA-Preis (gestiftet von Frau Müller), sondern auch die Auszeichnung für den besten Prüfungsaufsatz (gestiftet von Frau Triebel). Den Sozialpreis (gestiftet von der Schulgemeinschaft) bekamen in diesem Jahr zwei Teams, zum einen Sarah Solymari, Xenia Swienty und Luise Wittliff und zum anderen Lukas Heiner und Marvin Weber, die sich durch ihr besonderes Engagement für die Stufe und die ganze Schule hervortaten.

An der Pestalozzi-Schule werden auch die Schüler geehrt, welche sich im Vergleich zum Vorjahr um mindestens fünf Zehntel verbessert haben. Diese Ehrung der “Shooting Stars“ übernahm Frau Block vom Verein der Freunde und Förderer unserer Schule. Der Shooting Star, der sich im Vergleich zum Vorjahr am meisten verbesserte, war Benjamin Seiz, mit einer Verbesserung von 1,3 Notenpunkten.

Schließlich präsentierten sich noch verschiedene Schülergruppen mit Pompon-Tanz, Rope-Skipping, Solotanz, Pezziball-Trommeln und Synchronschwimmen auf der Bühne.

Nach einer bewegenden Abschlussrede der vier Klassensprecherinnen, in der sie ihre Dankbarkeit für eine gelungene Schulzeit zum Ausdruck brachten, beendeten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen ihre rundum gelungene Abschlussfeier mit dem gemeinsamen Auszug aus der Halle.