Es ist schon fast ein Ritual, dass der Grundschulchor der Pestalozzi-Schule  bei den Einkehrtagen in der Spitalkirche an einem Mittwoch die zahlreichen Gäste musikalisch begrüßt. Da wir sogar in der Zeitung schon angekündigt waren, freuten sich viele auf den Besuch begeistert singender Kinder. Kaum war die Suppe gelöffelt, begann der Auftritt mit dem Lied  „Herzlich Willkommen“. Spätestens nach dem zweiten Lied „Einfach spitze, dass du da bist“ konnte sich jeder in der Kirche an diesem Tag sicher sein, dass er oder sie hier am richtigen Platz ist. In diesem Jahr hatte der Chor auch altbekannte Lieder, wie „Über den Wolken“ und „Ein Mann der sich Kolumbus nannt“  im Programm. Die beiden Chorleiter, Sabine Bergdolt und Stefan Jakob forderten das Publikum auf, doch kräftig mitzusingen. Vielen taten das auch und freuten sich, einmal wieder Lieder aus längst vergangenen Tagen zu hören. Insgesamt neun Lieder gaben die Chorkinder  mit kräftigen Stimmen und bester Laune zum Besten. Ein Höhepunkt dabei war das Lied „Alle Kinder dieser Erde“, dessen Strophen von drei Solosängern vorgetragen wurden, ehe dann im Refrain der 20 stimmige Chor zum Einsatz kam und allen Zuhörern entgegensang, dass sich die Kinder dieser Erde im Grunde überall gleichen und alle Liebe , Geborgenheit und Zuwendung brauchen. Diese Zuwendung erfuhren die Chorkinder nach ihrem mit viel Beifall beklatschten Auftritt dann auch, nämlich in Form eines leckeren Essens, mitten unter den Gästen. Ob man sich im nächsten Jahr wieder sehen würde, wurde schließlich noch gefragt. Die Antwort kam prompt: „Selbstverständlich – wir kommen wieder!“