Am 17. November 2019 wurde in Deutschland im Rahmen des Volkstrauertages den Opfern von Krieg, Terror und Gewalt gedacht.

Emmy, Loana, Samira und Vivien aus der Klasse 10b haben zu diesem Anlass einen Redebeitrag auf dem Pfedelbacher Friedhof im Namen der Klasse beigesteuert. Zunächst wurde die Frage nach dem Sinn eines solchen Tages für die Jugendlichen heute gestellt bevor aktuelle antisemitische und rechtsextreme Beispiele aus Deutschland aufgegriffen wurden. Sie verdeutlichten, dass auch und besonders heute wieder vermehrt Menschen Opfer werden von Vorurteilen, Intoleranz und Hass. Somit ist ein Volkstrauertag auch heute noch von Relevanz. Die Schülerinnen schlossen ihren Redebeitrag mit einigen Gedanken und eigenen Meinungen aus der Klasse ab.